Kratzer im Glas einfach entfernen

Glas ist ein harter Werkstoff, ist aber empfindliche Oberflächen. Kratzer im Glas sind ein häufiges Ärgernis. Aber es gibt auch eine gute Nachricht, denn fast alle Kratzer im Glas zu Hause können mit unseren Methoden enfernt werden. Oberflächliche, sehr feine Kratzer im Glas lassen sich in Zürich, Bern, Aargau, St. Gallen, Luzern und Basel mit Hausmitteln wie Zahnpasta oder Ammoniak entfernt. Bei tieferen Kratzern müssen die Kratzer im Glas mit dem Glass Doc Verfahren durch unsere Experten entfernt werden.

Feine Kratzer im Glas sind sehr häufig

Die häufigsten Glasschäden im Haushalt sind sehr feine, dünne Kratzer im Glas, wie beispielsweise auf Glastischen, Glasdeko, an Vitrinen und ähnlichen Glasflächen. Solche flachen Kratzer im Glas entstehen beispielsweise durch das Verschieben von harten Gegenständen auf dem Tisch, falsches Putzzubehör und bei Handwerks- und Renovierungsarbeiten in der Wohnung. An manchen Stellen kann ein haarfeiner Kratzer im Glas hingenommen werden, sind es mehrere Kratzer, sieht das Glas stumpf und milchig aus. Wenn die Kratzer im Glas dünner als der Fingernagel sind und nicht tief ins Glas reichen, kann man zu einfachen Hausmitteln greifen. Ein bewährtes Mittel in Zürich, Bern, Aargau, St. Gallen, Luzern und Basel zur Entfernung für feine Kratzer im Glas ist Zahnpasta. Zu Beginn sollte man das Glas gründlich reinigen. Dann gibt man einen Tupfer Zahnpasta auf ein weiches Tuch und reibt mehrmals kräftig über den Kratzer im Glas. Diesen Vorgang kann man notfalls mehrmals wiederholen und anschliessend reinigt und poliert man die Glasfläche wie gewohnt.

Ammoniaklösung gegen Kratzer im Glas

Ein weiteres gutes Hausmittel gegen Kratzer im Glas in Zürich, Bern, Aargau, St. Gallen, Luzern und Basel ist eine Ammoniaklösung. Die Lösung bereitet man aus ca. 15 ml Ammoniak und 0,75 l Wasser zu. Anschliessend bearbeitet man mit einem fusselfreien Reinigungstuch, am besten aus Mikrofaser, den Kratzer im Glas so oft, bis die kleinen Kratzer im Glas nicht mehr sichtbar sind. Auch hier wird anschliessend die Glasfläche wie gewohnt mit Wasser behandelt und gründlich poliert. Im Handel gibt es auch in Zürich, Bern, Aargau, St. Gallen, Luzern und Basel spezielle Kit-Sets gegen Kratzer im Glas, die auch für Fensterscheiben gut geeignet sind. Auch Poliermittel gegen kleine Glasschäden sind sehr wirksam. Diese Mittel kann gegen Kratzer im Glas kann man in jedem Baumarkt kaufen.

Kratzer im Glas mit Politur entfernen

Die Entfernung von einem Kratzer im Glas mit einer handelsüblichen Glaspolitur führt man in drei Schritten aus. Zunächst muss Politurpulver in Wasser aufgelöst werden. Man sollte dabei so viel Wasser der Politur beimischen, bis ein breiige Masse entsteht. Man kann gegen Kratzer im Glas auch in Zürich, Bern, Aargau, St. Gallen, Luzern und Basel flüssige Glaspolituren kaufen, die bereits gebrauchsfertig sind. Die Flaschen sollten lediglich gut durchgeschüttelt werden, bevor man den oder die Kratzer im Glas behandelt. Der Auftrag auf das Glas erfolgt mit einem Polierfilz, der per Hand verwendet wird. Dazu trägt man einfach die Politurmasse gleichmässig mit leichtem Druck auf die Kratzer im Glas auf. Mit einem gut angefeuchteten Mikrofaser- oder Baumwolltuch werden anschliessend die Rückstände der Politur entfernt. Schliesslich wird auch hier nach der Behandlung der Kratzer im Glas die Glasfläche auf gewohnte Weise gründlich poliert. Diese Methoden zeigen, dass leichte Kratzer im Glas durchaus selbst beseitigt werden können. Sind die Kratzer im Glas aber tiefer und fallen grösser aus, so sollte unbedingt ein Glass Doc Fachmann für Glaserei zu Rate gezogen werden. Wir können Ihnen mitteilen wie und mit welchem Aufwand der Kratzer im Glas entfernt werden kann.